Wie bunt ist das denn!

Das war das Motto des diesjährigen internationalen deutschen Turnfestes vom 03.-10. Juni in Berlin - natürlich mit Kamenzer Beteiligung!

Angela Merkel sprach in ihrem Grußwort von einem Motto für Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz. Mit 80.000 Teilnehmern aus 3.200 Vereinen und 11 Nationen ist das Turnfest die größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung weltweit. Alle vier Jahre, zwischen Olympia und Fußball-WM, feiert der Deutsche Turnerbund dieses Ereignis. Dabei finden hier nicht nur die Leistungssportler aller Turnsportarten ihren Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften. Es ist auch die Plattform für den Breitensport in all seiner Vielfalt, vom regelmäßig trainierenden Turner bis hin zu gelegentlich zu Laufschuhen oder zum Ball greifender sportbegeisterter Menschen. 24 verschiedene Sportarten, Mitmachangebote für Jeden, die Turnfestakademie, das Rahmenprogramm mit Stadiongala, Festumzug und Abschlussabend und vieles andere mehr war der bunte Inhalt des Turnfestes in Berlin.

Der Tradition folgend durften die Turnerinnen und Turner vom SV Einheit Kamenz bei diesem Ereignis natürlich nicht fehlen.
Dank der sehr großzügigen Unterstützung der ewag kamenz, für die wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken, konnten wir uns gut vorbereitet auf den Weg nach Berlin machen.
Unsere Hinfahrt am 3.6. führte uns in den Regen. Nach großer Kälte zum letzten Turnfest 2013 hofften wir aber auf besseres Wetter und wurden nicht enttäuscht.
Die Seniorensportler des Vereins, das sind die Frauen und Männer ab 30 Jahre, nahmen an den Bundeswettkämpfen im Turnen teil. Einen herausragenden Erfolg konnte dabei Ferry Bedrich verbuchen, der den Pokalwettkampf in seiner Altersklasse gewann. Die Frauen konnten sich bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Mittelfeld platzieren.

Aber was kann man bei so einem Turnfest noch erleben? Mitmachen und Zuschauen! Auf den Zuschauerrängen konnten wir die Wettkämpfe der Deutschen Meisterschaften im Kunstturnen, der Rhythmischen Sportgymnastik, der Aerobic und des Trampolinspringens verfolgen. Interessant waren auch für uns Turner die Wettkämpfe im Orientierungslauf, Rhönradturnen, Rope Skipping, Bouldern oder der Sportakrobatik. Die Teilnahme am Wahlwettkampf, ein sportartübergreifender Mischwettkampf und am Turnfestlauf waren dann für uns eine willkommene Abwechslung.

Neben den Wettkämpfen gab es zahlreiche Weiterbildungs- und Mitmachangebote. Vom Yoga vorm Reichstag, Poweryoga bis Yoga auf dem Wasser waren wir alle gut unterwegs, selbst einen Kopfstand auf dem StandUp-Paddling-Board im dem Wasser haben wir probiert. Wer kann das schon von sich behaupten?! Von Aerobic über Baden bis Zirkeltraining, neudeutsch Tabata, war alles dabei. Unter anderem wurden von den Trainern Kurse besucht, um sich an spezielle neue Elemente heranzuarbeiten: „Mein erster Riese" oder „Aus dem Schwung in den Handstand". Dies gibt den Trainerinnen die Möglichkeit, unsere Talente weiterhin zu fördern. Damit konnten alle Teilnehmer Anregungen für das Training mit den Kindern und auch für sich selber mit nach Hause nehmen.

Eine ereignisreiche Woche mit vielen Emotionen liegt nun hinter den Kamenzer Einheit- Turnern. Aber getreu dem Motto „ Nach dem Turnfest ist vor dem Turnfest" sehen wir uns 2021 in Leipzig wieder.
 

Tom Grellmann verlässt den SV Einheit Kamenz

Tom Grellmann wird sich zur kommenden Saison einem anderen Verein anschließen. Grellmann war letzte Saison vom Goslaer SC nach Kamenz gewechselt. Tom absolvierte in dieser Saison 25 Spiele in der Landesliga sowie 2 Pokalspiele und erzielte 10 Tore.
Die Entscheidung den Verein zu verlassen, ist Tom Grellmann nicht leicht gefallen, allerdings sucht Tom eine neue sportliche Herausforderung. Tom Grellmann: „Der Verein ist mir sehr ans Herz gewachsen, und es war eine megaschwere Entscheidung, aber die neue sportliche Perspektive möchte ich nutzen."
Wir wünschen Tom Grellmann bei seinem neuen Verein alles erdenklich Gute und sportlichen Erfolg.

 
B-Junioren 17.6.2017

B-Junioren im Kreispokalfinale

Unsere B-Junioren verloren am Samstag das Endspiel in Königswartha um den Kreispokal. Die Mannschaft von Trainer Ulrich Jakob und Co-Trainer Matthias Kischkel hatte sich viel vorgenommen und wollte das Spiel so lange wie möglich offen gestalten. Dass es sehr schwer werden würde, war allen Beteiligten klar. Die SpG SV Kubschütz/SV Grün-Weiß Hochkirch wurde in dieser Saison Kreismeister und war der Favorit in diesem Spiel. Die SpG spielte von Beginn an den gefälligeren Ball und ging folgerichtig in der 22. Minute in Führung. Torschütze zum 1:0 war Franz Voigt. Die einzige Aufregung im Spiel war die Verletzung des SpG-Spielers Jonas Petros Gertsos, der nach einem unglücklichen Zusammenprall mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wir wünschen dem Spieler schnelle Genesung und alles Gute.

Als in der 47. Minute der Pfiff ertönte und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, erhöhte Kevin Auerswald auf 2:0. Eine Minute später machte die SpG den Sack endgültig zu und erzielte durch Stefan Tschöke das 3:0. Eine Minute vor Abpfiff der Partie erhöhte David Auerswald zum Endstand von 4:0.

Auch wenn dieses Spiel klar verloren wurde und das Ergebnis auch in dieser Höhe völlig verdient ist, sollte es für die Jungs vom SV Einheit Kamenz ein bleibendes Erlebnis sein. Sie standen immerhin in einem Finale des Kreispokals.

Danke auch an die mitgereisten Eltern für die tolle Unterstützung.

 
B-Junioren Saison 2016/2017

Vorschau auf das Wochenende

Samstag, 17. Juni 2017

B-Junioren, Kreispokal-Finale, 13.00 Uhr in Königswartha, Sportanlage, An den Sportanlagen 1
SV Einheit Kamenz vs. SpG SV Kubschütz/SV Grün-Weiß Hochkirch

 
Foto-Archiv vom 19.8.2016

Die Ergebnisse vom Wochenende

Samstag, 10. Juni 2017

Männer, Landesliga, 15.00 Uhr
FC Grimma vs. SV Einheit Kamenz 2:4 (1:3)
Tore: Benjamin Gnieser (37‘), Franz Häfner (42‘), Sebastian Heine (90‘)

Einheit spielte mit: Ron Wochnik - Martin Kotyza, Florian Wagner, Eric Ranninger, Tom Grellmann (80. Stefan Höer), Karel Vrabec, Sebastian Heine, Franz Häfner (51. Patrick Neumann), Eric Prentki, Benjamin Gnieser, Kurt Herzig (66. Rico Tänzer)

Sonntag, 11. Juni 2017

B-Junioren, Freundschaftsspiel
SC 1911 Großröhrsdorf vs. SV Einheit Kamenz 4:1

 

 
Ostsaechsische Sparkasse
ewagkamenz

Rahmenterminplan 2017

Rahmenterminplan 2017

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Übungsleiter gesucht