Starke Leistung unserer Jüngsten beim Eiswurmpokal

Das Turnerjahr startete traditionell mit dem Eiswurmpokal in Dresden. Dieser Wettkampf, welcher nunmehr die 33. Auflage erlebte, wird alljährlich vom SV Felsenkeller Dresden e.V. ausgetragen und ist an die kleinsten Aktiven gerichtet. Neben einer Mannschaftswertung werden hier ebenfalls die besten Turnerinnen und Turner ihrer Altersklasse gekürt.
Und so zeigten rund 50 Mädchen und 20 Jungen zwischen fünf und acht Jahren ihre fleißig einstudierten Übungen an den Geräten. Der SV Einheit Kamenz trat mit Charleen Schütze, Jenna Kindel, Aylin Branzke und Nelly Kluge an. Hoch konzentriert turnten die Mädels tolle Übungen an allen Geräten. Charleen erreichte am Balken sogar den Tageshöchstwert!
Die Siegerehrung stand an und die Aufregung war groß: hat es für einen Podestplatz gereicht? Die Konkurrenz mit Motor Mickten, dem SV Felsenkeller, dem SV Pesterwitz und anderen war extrem stark. Umso größer war die Freude über den spektakulären zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Die Freude wurde noch gesteigert als die Einzelwertungen bekannt gegeben wurden: in der Altersklasse acht sicherte sich Charleen einen tollen dritten und Jenna in der Altersklasse sieben den hervorragenden zweiten Platz, mit dem Wimpernschlag von lediglich 0,1 Punkten Abstand zu Platz eins!
Wir gratulieren unseren Jüngsten zu dem anspornenden Ergebnis und hoffen, dass diese Leistungen zu den im März anstehenden Kreismeisterschaften wiederholt werden können.
H. Braun, 25.1.18
 

Einheit-Weihnachtsmann trotzt dem Winterwetter

Viel Vorbereitung und natürlich Üben, Üben, Üben hieß es in den letzten Wochen für die SV Einheit Kamenz Turnerinnen und Turner. Die große Weihnachtsturnshow sollte toll werden.
Das bewiesen die Aktiven dann am 2.Adventssonntag mit ihrem Programm. Gespickt mit turnerischen Höchstleistungen, akrobatischen Darbietungen und einem weihnachtlichen Programm faszinierten sie das Publikum mit ihren Darbietungen zum „Sommernachtstraum" und präsentierten die im Laufe des Jahres neu erlernte Elemente.
Das stürmische Winterwetter hatte die ca. 500 Zuschauer nicht davon abgehalten in die Turnhalle zu kommen, natürlich auch nicht den Weihnachtsmann, der sich beeindruckt zeigte von so vielen herausragenden Leistungen. Er selbst wollte in diesem Jahr lieber nicht an die Geräte gehen. Dafür beschenkte er die großen und kleinen Turner/innen am Ende.
Die turnerischen Leistungen wurden auch von Persönlichkeiten der Stadt und der Region bewundert und gewürdigt. So nahmen die Turner mit großem Applaus und Dankbarkeit Spenden der Stadt Kamenz und des Oberbürgermeisters Herrn Dantz sowie Vertretern der Fraktion der Linken im Stadtrat Frau Merbitz, Herrn Johne, Herrn Lieberwirth und Herrn Fichte entgegen.
Eine besondere Ehrung wurde drei Ehrenamtlichen der Abteilung zuteil. Für ihr jahrelanges Engagement erhielten Petra Petzold die Ehrennadel in Gold des Landessportbund Sachsen (LSB), Katja Korn die Ehrennadel in Silber des LSB sowie Isabel Pollack die Ehrennadel in Silber des Sächsischen Turn-Verbandes.
Ein großes Dankeschön geht an die Aktiven, aber auch an die Organisatoren und zahlreichen Trainer und Helfer, ohne die dieses Ereignis nicht hätte stattfinden können!!
Text: Dana Schöne
Bilder: Dominic Wunderlich

 

Große Weihnachtsturnshow am 2. Adventssonntag

Das schon traditionell vorgeführte Schauprogramm der Turnerinnen und Turner des SV Einheit Kamenz wird, wie auch im vorherigen Jahr, am 2.Adventssonntag stattfinden.
Das Programm der Sportler am 10.Dezember 2017, das sind Kinder im Alter von 3 Jahren bis hin zu Erwachsenen, ist wie jedes Jahr gespickt mit Höchstleistungen, tollen Partnerübungen und einer Mischung aus Akrobatik, Tanz und Ästhetik. Natürlich darf auch in der großen Weihnachtsturnshow die Aufführung des Forstfestprogramms „Sommernachtstraum" nicht fehlen. Die Mädchen und Jungen werden zeigen, was geschieht, wenn die Sonne untergeht und die Nacht sich in all ihren Fassetten zeigt. Sie werden sportlich darstellen, was die Nacht an Träumen und Vorstellungen zu Tage bringt. Da kommen Feen aus der Dunkelheit und zeigen ihren Tanz, es erwachen die Schmetterlinge aus ihrem Nachttraum, die bösen und auch die guten Geister kämpfen wie im wahren Traum, die Lagerfeueratmosphäre lädt zum Nachtträumen ein und nicht zuletzt werden in dieser Forstfestnacht auch Alpträume war.
Aktive, Trainer und Organisatoren freuen sich auf einen abwechslungsreichen Nachmittag und natürlich auf die zahlreichen Zuschauer. Schon ab 14.30 Uhr können sich diese in der Turnhalle „Am Flugplatz" (G.-E.-Lessing Gymnasium) in Kamenz mit kleinen weihnachtlichen Naschereien auf die Adventszeit einstimmen. 15 Uhr beginnt dann die Turnshow, die sicher keine Wünsche offen lässt.
Für alle Turnerinnen und Turner und natürlich alle Besucher wird die Show

 

Pokalturnen erfolgreicher Wettkampfabschluss des Jahres 2017

Der letzte Wettkampf des Jahres 2017 war das allseits beliebte Pokalturnen, welches wir als gastgebender Verein austragen durften. Ingesamt traten 78 Turnerinnen sowie 20 Turner aller Altersklassen an.
Am Vormittag turnten unsere jüngeren Turnerinnen der Altersklassen sechs bis elf sowie alle männlichen Teilnehmer. Den zahlreichen Zuschauern wurden abwechslungsreiche Übungen an allen Geräten gezeigt. Für Abwechslung sorgten die Turner mit ihren tollen Darbietungen an den Ringen, am Barren sowie am Pauschenpferd.
In der AK6/7 erreichte Jonas Fiedler einen tollen dritten Platz, wie auch Arthur Braun in der AK 8/9. Der erste Platz der AK 12/13 ging an Toni Reichert, gefolgt von Leopold Böhmer auf Platz zwei. Weitere Pokale sicherten sich Luis Böhme in der AK16/17, Gregor Braun in der AK35 sowie Ferry Bedrich in der AK50.
In der AK6 konnte sich Jenna Kindel den zweiten Platz sichern, gefolgt von Nelly Kluge auf Platz vier und Aylin Branzke auf Platz fünf. Besonders erfolgreich waren unsere Starterinnen des am stärksten vertretenen Starterfeldes, der AK7. Hier holte sich Amanda Horn mit einer herausragenden Leistung den Pokal, gefolgt von Charleen Schütze auf Platz zwei und Merle Posim auf Platz vier. Auf den Plätzen sechs bis elf folgten Holly Kindel, Liora Ebnet, Emily Münch, Lilly Opfer, Johanna Schwarz und Ella Simmang. In der AK8 musste sich Tessa Kühne nur einer Konkurrentin geschlagen geben und sicherte sich den zweiten Platz, wie auch Nadine Fiedler in der AK9. Katharina Delenk erreichte einen hervorragenden vierten Platz, gefolgt von Yasmina Shakhbazara auf Platz acht. In der AK10 waren die Abstände der ersten drei sehr eng; Luise Gebler erreichte den dritten Platz, dicht gefolgt von Lea Tübel auf Platz vier. In der AK11 konnte sich Ayleen Pech mit einer sicheren Reckübung den zweiten Platz sichern.

Nach dem Mittag ging es mit den Kürturnerinnen LK3 und LK4 ab der Altersklasse 10/11 sowie der offenen Klasse weiter. Hier stellten die routinierten Turnerinnen ihr Können unter Beweis. Vor allem am Boden zeigten die Aktiven viel Kreativität: die selbst zusammengestellten Übungen wurden mit passender Musik unterlegt und verzauberten die Zuschauer.
In der offenen Klasse konnte Josie Kenner den Pokal ihr Eigen nennen. Helene Scholz erreichte einen hervorragenden dritten Platz, gefolgt von Lilly Kenner auf Platz vier. In der AK12/13, LK4, schaffte Sidonie Schäfer einen tollen dritten Platz, gefolgt von Emma Braun auf Platz fünf, Paula Johne auf Platz neun und Lucy Tübel auf Platz zehn. In der AK 14/15, LK4, erturnte sich Sidonie Herrmann einen sehr guten dritten Platz. Miriam Seidel sicherte sich den Pokal in der AK16/17, wie auch Isabell Pollack bei den Damen.
Bei den Kürturnern der LK3, AK12/13 holte sich Helene Fritsch den Pokal, wie auch Marlene Hänsel in der AK18, gefolgt von Johanna Scholz auf Platz zwei.
Die intensive Vorbereitung unserer Aktiven hat sich ausgezahlt. Insgesamt konnten die Turnerinnen und Turner des SV Einheit Kamenz zehn Pokale mit nach Hause nehmen. Wir danken an dieser Stelle allen Kampfrichtern, Trainern und Eltern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.
H. Braun, 14.11.17
 

Trainingslager der Turner im Sportpark Rabenberg

Eine willkommene Abwechslung zum Training in der Turnhalle der 2. Oberschule ist das jährliche Trainingslager der Turner des SV Einheit Kamenz im Sportpark Rabenberg nahe Aue. Erstmalig fuhren alle Altersklassen gemeinsam und somit machten sich rund 50 Aktive am letzten Oktoberwochenende auf den Weg.
Die Trainingshalle ließ keine Wünsche offen: Highlight für Groß und Klein war natürlich die Schaumstoffgrube. So konnten neue Elemente am Sprungtisch und Stufenbarren trainiert werden; die Kleinen übten fleißig den Vorwärtssalto vom Federboden. Um Körperspannung und Ausstrahlung weiter zu verbessern wurden einige Trainingseinheiten in den Spiegelsaal verlegt. Die Grundstellungen des Balletts erforderten viel Konzentration von unseren Turnerinnen und Turnern. Unsere Teens arbeiteten erstmals mit der Longe; so konnten neue Elementverbindungen wie Rondat - Flick Flack trainiert werden.
Für Abwechslung sorgten Trainingseinheiten wie Rollerbladen, Schwimmen, Badminton, Tischtennis und Klettern. So kam nie Langeweile auf!
Jeder hatte sich im Vorfeld eigene Ziele gesteckt und in den vier Trainingstagen hart daran gearbeitet. Ein rundum gelungener Ausflug für alle Teilnehmer und eine hervorragende Vorbereitung für das am 11. November anstehende Pokalturnen in unserer Halle. Schauen Sie einfach vorbei und überzeugen sich selbst vom Trainingserfolg!
Wir bedanken uns bei den mitgereisten Trainern, die ihren Urlaub dafür genommen haben sowie unserem Verein SV Einheit Kamenz, der Stadt Kamenz, Annett Merbitz, Volker Johne und Thomas Lieberwirth für die Realisierung des Trainingslagers!
H. Braun, 04.11.17
 

Deutschlands beste Seniorenturner in Wettstreit

Einbeck, den Kennern von Gerstensaft auch bekannt durch die Bierbrauerei, war in diesem Jahr der Austragungsort des Deutschlandpokals der Senioren. Am letzten Wochenende kämpften die besten Landesauswahlteams Deutschlands um Sieg und Punkte und den deutschen Mannschaftssieg. Der Sächsische Turnverband war mit zwei Frauenmannschaften und zwei Männermannschaften vertreten. Mit dabei waren auch zwei Turnerinnen aus Kamenz, Bianca Große und Lea Schöne.

Die Mehrkämpfe der Frauen mit Sprungtisch, Stufenbarren, Balken und Boden sowie auch der Männer mit Pauschenpferd, Ringe, Boden, Sprungtisch, Barren und Reck wurden parallel ausgetragen. Starke Nerven und Ausdauer waren gefragt in einem wahren Wettkampfmarathon. Eine Chance auf die vorderen Plätze hatte nur, wer an allen Geräten eine starke Übung zeigte. Den strengen Augen der Kampfrichter entging kein noch so kleiner Fehler.

Die Sportler und Zuschauer kamen in den Genuss spannender Wettkämpfe. Von der tollen Atmosphäre in der Halle und vom Beifall der Zuschauer angesteckt, kämpften die Turnerinnen und Turner um jedes Zehntel. Und das war auch nötig. Die Konkurrenz war sehr stark. Vor allem die Mannschaften aus Brandenburg, Thüringen und Baden-Württemberg präsentierten sich in ausgezeichneter Verfassung und machten den Sachsen-Frauen das Leben schwer.
Die beiden Kamenzerinnen konnten sicher ihre Wertungen einbringen und damit einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Mannschaften beitragen. Bianca turnte an ihrem Paradegerät Boden eine fast perfekte Übung. Aber auch an der Bank sicherte sie eine gute Wertung. Lea konnte nach langer Verletzungspause an den Geräten Sprung und Stufenbarren mit tollen Übungen durchaus zufrieden sein.

Ein Treppchenplatz (3. Platz) für die AK +55 Mannschaft mit Lea Schöne und ein 4.Platz für die AK +40 Mannschaft mit Bianca Große waren dann der verdiente Erfolg. In der Gesamt- Pokalwertung aller Mannschaften konnte sich der Sächsische Turnverband gleichzeitig mit dem Märkischen Turnerbund dann auch noch den 3. Platz sichern.

Ein anstrengendes „Turn-Wochenende" liegt nun hinter den Aktiven. Sie nehmen viele Eindrücke, Erfolgserlebnisse, aber auch Hinweise für das weitere Training mit nach Hause. Getreu dem Motto: "Nach dem Wettkampf ist auch gleich wieder vor dem Wettkampf" sind die nächsten Trainingsziele bereist wieder gesteckt.


D. Schöne, 18.10.17

 

Knappes Ergebnis bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften

Am 16. September gingen zwei hoch motivierte Mannschaften des SV Einheit Kamenz bei strahlendem Sonnenschein in Dresden an den Start. In der Altersklasse 7 zeigten Charleen Schütze, Amanda Horn, Holly Kindel, Merle Posim und Liora Ebnet sehr gute Übungen an allen Geräten. Bei den Kürturnerinnen bis 13 Jahren starteten Paula Johne, Emma Braun, Fiona Pfanne, Sidonie Ulrich sowie Lucy Tübel. Das zahlreich erschienene Publikum konnte unter anderem Überschläge am Tisch bestaunen und die Daumen bei anmutigen Boden- und Balkenübungen drücken.
Und so konnten sich die Kürturnerinnen über einen soliden siebten Platz freuen. Bei den kleineren Turnerinnen war die Anspannung bis zum Schluss groß: hat es zu einem Podestplatz gereicht? Um einen Wimpernschlag von 0,05 Punkten wurde dieser leider verpasst! Aber die Freude über einen hervorragenden vierten Platz bei diesem hochkarätig besetzten Wettkampf überwog letztendlich doch.
H. Braun, 19.09.17

 

 

Nervenstärke beim Meißner Turnböckchen zahlte sich aus

Der erste Wettkampf unserer kleinen Turnerinnen der Altersklasse 6/7 nach der Sommerpause war eine voller Erfolg!
Die 14. Auflage des Wettbewerbes, welcher vom Jugendvorstand des TV „Frisch Auf" Meißen organisiert wird, erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Und so verwunderte es nicht, dass rund 100 Jungen und Mädchen zwischen sechs und neun Jahren antraten. Und das Kommen lohnt sich: neben den Medaillen können sich die Erstplatzierten jeder Altersklasse über ein Plüsch- Turnböckchen freuen.
Der Wettkampf für die kleinsten Aktiven begann mit einer allgemeinen Erwärmung nach dem bekannten „Böckchenlied". Das vertrieb die Aufregung und machte gute Laune. Nun startetet der Wettbewerb: neben den Mehrkampfgeräten (Boden, Sprung, Reck sowie Balken) durften unsere Mädels ihr Können bei einem Hindernisparcours unter Beweis stellen.
Den Tageshöchstwert erturnte sich Charleen (AK 7) am Reck. Mit einer fehlerfreien Übung sicherte sie die vollen 13 Punkte. Aber auch Amanda, Merle, Holly, Jenna, Nelly sowie Aylin konnten ihre hervorragenden Trainingsergebnisse bestätigen.
Und die Mühe hat sich gelöhnt: in der Altersklasse 6 sicherte sich Jenna den ersten Platz, gefolgt von Nelly auf Platz 2. Aylin konnte ihren ersten Wettkampf mit einem tollen siebten Platz abschließen.
In der Altersklasse 7 war die Überraschung perfekt: Amanda und Charleen teilten sich den ersten Platz und konnten somit beide ein Turnböckchen mit nach Hause nehmen. Merle freute sich über einen hervorragenden vierten Platz, dicht gefolgt von Holly auf Platz sechs.
Wir gratulieren den Turnerinnen für die sehr guten Leistungen.
H. Braun, 10.09.17
 

Einheit Mannschaften erfolgreich bei Bezirksmeisterschaften

Die Turnhalle des Dresdner SC ist eine geniale Trainingshalle für Turner - u.a. mit sieben Balken nebeneinander in unterschiedlichen Höhen, einem Federboden 12m mal 12m und vier Stufenbarren, die zum Teil über Schaumgummigruben stehen. Außerdem haben die Hallennutzer das Glück, dass alle diese Turngeräte nie abgebaut werden müssen. Das sollte doch eigentlich ein Turn-Mekka für unsere SV Einheit Kamenz-Aktiven sein.
So turnten am Wochenende in dieser Turnhalle unsere beiden Kür-Frauenmannschaften - ab 13 Jahre - ihre Bezirksmeisterschaften. Für einen Wettkampf stellte sich die Turnhalle dann nicht ganz so optimal heraus, ist sie doch eher als Trainings- und nicht als Wettkampfhalle gedacht. Allerdings machten die Turnerinnen das Beste daraus. Sie bezwangen den 1,25 m hohen Sprungtisch mit tollen Überschlägen und zeigten auf dem ebenso hohen und 0,10 m breiten Balken sicher ihre Sprünge, Drehungen und Rollen. Den Abschluss der Balkenübung bildete oft ein sauber in den Stand geturnter Salto. Der Stufenbarren mit seinen sehr glatten Holmen verlangte besonders viel Spannung und Kraft. Auf der großen Bodenfläche konnten die Turnerinnen ihre schwierigen Kürübungen mit viel Ausdruck und Chick darbieten.
So konnten im Ergebnis die Mannschaft der LK 4 mit Miriam Seidel, Carolin Helm, Sidonie Herrmann und Tessa Michler einen tollen 5. Platz mit 134,60 Punkten und die Mannschaft der LK 3 mit Marlene Hänsel, Laura Techritz, Helene Fritsch, Rosalie Zyka und Olivia Lübeck (SG Oberlichtenau) mit 148,05 Punkten einen hervorragenden 3. Platz belegen. Vielen Dank an Olivia für ihre Unterstützung mit ihren super geturnten Übungen.
Ein ganz großes Dankeschön geht an Diana Heide, die uns als Kampfrichterin bei diesem Wettkampf zur Seite gestanden hat.
C. Schäfer, 10.09.17
 

Sommernachtstraum im Kamenzer Forst

Traditionen sind etwas ganz besonderes. Sie sind schöne Erinnerungen an vergangene Tage, aber auch fester Bestandteil der Gegenwart. Sie sind dafür da, gelebt zu werden. Eine solche - und von den Aktiven wie auch Zuschauern sehnlich erwartete - Tradition ist unser Forstfestturnen. Am vergangenen Dienstag, dem 22. August, war es wieder soweit: rund 70 Kinder und Jugendliche des SV Einheit Kamenz zwischen fünf und 17 Jahren zeigten dem zahlreichen Publikum bei strahlendem Sonnenschein ein abwechslungsreiches Programm unter dem Titel „Sommernachtstraum".
So konnten die Zuschauer kleine Feen zu Ukulele- Klängen bestaunen, einem sommerlichen Lagerfeuer beiwohnen, oder sich von einer wunderschöne Balkenübung - begleitet von unserem kleinem Schmetterling Lea - verzaubern lassen.
Lustig wurde es bei der Darbietung der Jungs: als Zombies streiften sie durch die Nacht und ernteten begeisterten Applaus für waghalsige Sprünge auf dem Trampolin. Einen Wettstreit „guter Traum" gegen „böser Traum" zeigten unsere großen Turnerinnen. Dabei kam das Band zum Einsatz, was ein gelungener Akzent im Programm war.
Zum Abschluss bildeten unsere Turnerinnen und Turner Blüten, welche durch die Berührung des Schmetterlings zu blühen begannen. Eine rundum gelungenes Programm!
Sie haben die Vorstellung im Forst verpasst? Dann haben Sie die Möglichkeit, sich von dieser und weiteren Aufführungen beim Weihnachtsturnen am 10. Dezember in der Turnhalle des Lessing-Gymnasiums (am Flugplatz) in eine andere Welt entführen zu lassen. Wir freuen uns auf Sie!
 

Bild der Woche:

Charleen Schütze, Jenna Kindel, Aylin Branzke und Nelly Kluge erreichten beim Eiswurmpokal einen tollen 2.Platz in der Mannschaftswertung!!!

Termine 2018

03.03. Turnier der reifen Jahresringe, Spremberg
10.03. Sachsenmeisterschaften Senioren, Falkenhain
24.03. Kreismeisterschaften männlich
21./22.4. Bezirksmeisterschaften wbl/ml, Pirna
28./29.4. Sächsische Meisterschaften wbl/ml, Chemnitz
16.17.6. Kreis-, Kinder- und Jugendspiele