Deutschlands beste Seniorenturner in Wettstreit

Einbeck, den Kennern von Gerstensaft auch bekannt durch die Bierbrauerei, war in diesem Jahr der Austragungsort des Deutschlandpokals der Senioren. Dort kämpften die besten Landesauswahlteams Deutschlands um Sieg und Punkte und den deutschen Mannschaftssieg. Der Sächsische Turnverband war mit zwei Frauenmannschaften und zwei Männermannschaften vertreten. Mit dabei waren auch zwei Turnerinnen des SV Einheit Kamenz, Bianca Große und Lea Schöne.
Die Sportler und Zuschauer kamen in den Genuss spannender Wettkämpfe. Die Konkurrenz war sehr stark. Vor allem die Mannschaften aus Brandenburg, Thüringen und Baden-Württemberg präsentierten sich in ausgezeichneter Verfassung und machten den Sachsen-Frauen das Leben schwer.
Die beiden Kamenzerinnen konnten einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Mannschaften beitragen. Bianca turnte an ihrem Paradegerät Boden eine fast perfekte Übung. Aber auch an der Bank sicherte sie eine gute Wertung. Lea konnte nach langer Verletzungspause an den Geräten Sprung und Stufenbarren mit tollen Übungen durchaus zufrieden sein.
Ein Treppchenplatz (3. Platz) für die AK +55 Mannschaft mit Lea und ein 4.Platz für die AK +40 Mannschaft mit Bianca waren dann der verdiente Erfolg. In der Gesamt- Pokalwertung aller Mannschaften konnte sich der Sächsische Turnverband dann auch noch den 3. Platz sichern.
Ein anstrengendes „Turn-Wochenende" liegt nun hinter den Aktiven. Sie nehmen viele Eindrücke, Erfolgserlebnisse, aber auch Hinweise für das weitere Training mit nach Hause. Getreu dem Motto: "Nach dem Wettkampf ist auch gleich wieder vor dem Wettkampf" sind die nächsten Trainingsziele bereist wieder gesteckt.

Dana Schöne

Foto: links Lea Schöne, rechts Bianca Große

 

Saison für Sebastian Heine beendet

Seit heute steht die Diagnose bei Sebastian Heine fest. Beim Spiel am vergangenen Wochenende gegen den FSV Barleben verletzte sich Sebastian „Heino" Heine ohne Fremdeinwirkung schwer, er wird sich in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen müssen, Meniskus sowie das Kreuzband sind so beschädigt, dass zwingend eine Operation erforderlich ist.

Wir wünschen Heino alles erdenklich Gute und einen schnellen Heilungsverlauf.

 

Vorschau auf das Wochenende und kommende Spiele

Donnerstag, 19. Oktober 2017

E2-Junioren, Kreisliga, 17.30 Uhr in Kamenz, Stadion der Jugend, Rasenplatz 2
SV Einheit Kamenz 2. vs. SpG Thonberg/Elstra

Samstag, 21. Oktober 2017

Männer, Oberliga, 14.00 Uhr in Sandersdorf, Sport- und Freizeitzentrum, Am Sportzentrum 17
SG Union Sandersdorf vs. SV Einheit Kamenz

D1-Junioren, Landesklasse, 10.30 Uhr in Kamenz, Stadion der Jugend, Rasenplatz 2
SV Einheit Kamenz vs. VfL Pirna-Copitz

D2-Junioren, Kreisliga, 09.00 Uhr in Kamenz, Stadion der Jugend, Rasenplatz 2
SV Einheit Kamenz 2. vs. SV Königsbrück/Laußnitz

B-Junioren, Kreisliga, 11.45 Uhr in Kamenz, Stadion der Jugend, Rasenplatz 2
SV Einheit Kamenz vs. SpG Ralbitz/Horka/Wittichenau

Sonntag, 22. Oktober 2017

F-Junioren, Kreisliga, 09.00 Uhr in Kamenz, Stadion der Jugend, Rasenplatz 2
SV Einheit Kamenz vs. SV Sankt Marienstern

E1-Junioren, Kreisliga, 09.00 Uhr in Kamenz, Stadion der Jugend, Rasenplatz 2
SV Einheit Kamenz
vs. Bischofswerdaer FV

C-Junioren, Kreisliga, 10.30 Uhr in Gaußig, Sportplatz, Hauptstraße
SpG Gaußig/Göda vs. SpG Kamenz/Bischofswerda

A-Junioren, Kreisliga, 10.30 Uhr in Kamenz, Stadion der Jugend, Rasenplatz 2
SpG Kamenz/Königsbrück/Laußnitz vs. SpG Zeißig/Lohsa/Weißkollm/Bergen

 
Foto: Testspiel SpG Kamenz/Königsbrück/Laußnitz gegen den Hoyerswerdaer FC, 15.10.2017

Die Ergebnisse im Überblick


Samstag, 14. Oktober 2017

Männer, Oberliga
SV Einheit Kamenz vs. FSV Barleben 1:2 (0:1)
Tor: Marek Langr (90'+1)

Sonntag, 15. Oktober 2017

A-Junioren, Freundschaftsspiel
Hoyerswerdaer FC vs. SpG Kamenz/Königsbrück/Laußnitz 4:1 (3:0)
Tor: Robin Masch (85')

 

Bittere Heimniederlage

SV Einheit Kamenz vs. FSV Barleben 1:2 (0:1)

Die Mannschaft hatte sich vor dem Spiel gegen den FSV Barleben viel vorgenommen und wollte den Bock umstoßen um die dringend benötigten Punkte zu Hause im Stadion der Jugend einzufahren.
Bereits in der 8. Minute gingen die Barlebener durch individuelle Fehler mit 0:1 in Führung. Im Anschluss ergaben sich lediglich durch Standartsituationen nach Ecken Möglichkeiten, ein Kopfball von Karel Vrabec ging an die Latte ein anderer verfehlte sein Ziel nur um wenige Zentimeter. Was die Mannschaft ansonsten den ca. 120 Zuschauern in der 1.Halbzeit zeigte, hatte wenig mit Oberligafußball zu tun.
Trainer Frank Rietschel fasste es in der Pressekonferenz zusammen „ Meine Mannschaft hat in der 1.Halbzeit lediglich B-Junioren Fußball geboten ".

Kurz vor der Halbzeit verletzte sich Sebastian Heine ohne Fremdeinwirkung schwer und musste mit der Trage vom Platz getragen werden. Nach ersten Auswertungen im Krankenhaus kann ein Bruch sowie eine Verletzung des Kreuzbands ausgeschlossen werden. Heine wird sich in den nächsten Tagen einem MRT unterziehen, um die genaue Diagnose zu bekommen. Wünschen wir „Heino" an dieser Stelle gute Besserung und schnelle Genesung.

Die Halbzeitansprache von Frank Rietschel muss dann auch sehr deutlich und lautstark ausgefallen sein.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Kamenzer Druck und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Alle Spieler waren präsenter, nahmen die Zweikämpfe besser an. In der 61. Minute erhöhten die Gäste aus Barleben durch einen Handelfmeter auf 0:2. Auch hier war es wieder eine Kette von Fehlern die zu diesem Elfmeter führten. Positiv, die Mannschaft hat sich nach dem 0:2 nicht aufgegeben und versucht das Anschlusstor zu erzielen. Dies gelang Marek Langr in der 90. Minute.

Am kommenden Samstag geht es zur SG Union Sandersdorf. Um die Abstiegsplätze zu verlassen ist dringend ein Sieg erforderlich.

Einheit spielte mit: Wochnik, Prentki, Vrabec, Berg (62.Langr), Herzig (46. Schmidt), Wölk, Ranninger, Häfner, Schidun, Heine (45. Tänzer), Höer.
 
Ostsaechsische Sparkasse
ewagkamenz

RIP Volker

Tief erschüttert haben wir die Nachricht vom Tode unseres langjährigen Sportfreundes Volker Wielert erhalten. Volker hat sich unvergessliche Verdienste als Spieler, Trainer und Vereinspräsident des SV Einheit erworben. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Frau Karin und seinen Kindern. Ruhe in Frieden Volker.

Mitgliederversammlung

Am Montag, dem 06.11.2017, um 19:00 Uhr findet unsere nächste Mitgliederversammlung statt. Ort ist wieder der Theatersaal im Stadttheater Kamenz.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.

Rahmenterminplan 2017

Rahmenterminplan 2017

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Übungsleiter gesucht